Am Samstag den 24.02.2018 kam es in der Sporthalle des MCG in Dallgow zum Rückspiel des SV Dallgow 47 e.V. gegen den SV Lok Rangsdorf. Das Hinspiel hatte man unglücklich mit 24:26 verloren, auch weil nicht alle Spielerinnen gesundheitlich auf der Höhe waren. Pünktlich um 14:00 pfiff das Brandenburger Schiedsrichtergespann die Partie an. Die Dallgowerinnen wurden dabei auch von der weiblichen E-Jugend lautstark unterstützt, die rechtzeitig aus Wusterwitz zurückgekommen waren, wo sie Ihre beiden Punktspiele leider verloren haben.

Nach kurzem Abtasten des Gegners, Unsicherheiten auf beiden Seiten, nahm die Tormaschinerie nach dem 3:3 dann an Fahrt auf und man führte nach kurzer Zeit klar mit 8:4. Fehler des Gegners wurde bestraft und Dank guter Deckungsarbeit baute man die Führung auf 12:6 aus. Auch Dank zweier 7m, die per Heber den Weg über die Torfrau ins Tor fanden, führte man Ende der 1.Halbzeit klar mit 17:10.

Die Schmach des Hinspiels war vergessen und man begann die 2.Hälfte mit einigen sehenswerten Spielzügen und zog Dank dieser tollen Arbeit in Angriff und Deckung bis auf 25:13 davon. Alles schien gelaufen, doch die Rangsdorferinnen kamen mit einem 6 Tore Lauf nochmal ran, auch weil die Dallgowerinnen eine doppelte Unterzahl wegen zwei 2 Minuten-Strafen hinnehmen mussten. Ehe sich der SV Dallgow wieder gesammelt hatte, stand es nur noch 25:19. Die aufkommende Unruhe bekam man aber in den Griff und baute die Führung  bis zum Abpfiff wieder aus, zum Endstand von 29:20.

Verdient und deutlich gewonnen!!

Gratulation von Abteilungsleitung und Vorstand zum tollen und wichtigen Erfolg im Kampf um die Vizemeisterschaft in der weiblichen C-Jugend der Kreisliga.

 

Am nächsten Samstag geht es dann auswärts gegen den Tabellenführer HSC Potsdam um nächste wichtige Spiel. Auch hier ist alles möglich für die Mädels....

 

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Zum Seitenanfang