Am Samstag den 27.01.2018 findet um 14:00 Uhr das Rückspiel der Handballerinnen in der Kreisliga gegen Blau-Weiss Dahlewitz statt.

Wie immer in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums in Dallgow. 

Das Hinspiel wurde klar gewonnen, die Dahlewitzer wollen was wieder gut machen.

Von daher brauchen wir jegliche Unterstützung in der Halle, um den 2.Tabellenplatz zu festigen!!!

 

 

 

 

In der Erich-Kästner-Grundschule in Falkensee trafen sich am Sonntag die Mannschaften aus Falkensee, Brandenburg, Wünsdorf, Dahlewitz und Dallgow. Es wurden jeweils 10 Minuten jeder gegen jeden gespielt. Die Mannschaft zeigte eine tolle Leistung und steigerte sich, wie immer, von Spiel zu Spiel. Vieles aus dem Training wurde gut umgesetzt und so wurden 2 Partien gewonnen, eine ging unglücklich verloren. Die Mannschaft ist auf einem sehr guten Weg.

Hier die Ergebnisse im einzelnen:

HSV Falkensee : SV Dallgow                7:2

Blau-Weiss Dahlewitz : SV Dallgow       7:13

SV Dallgow : Wünsdorf                       7:6

SV Dallgow : Brandenburg West           8:9

 

Am heutigen Sonntag durfte dann nach langer Pause, auch wegen der Damen Handball-WM im Dezember 2017, endlich wieder unsere weibliche E-Jugend spielen. Sie fuhren nach Potsdam um 2 Spiele nacheinander zu bestreiten, was immer sehr anstrengend für alle Betroffenen ist. Leider waren auch nur 6 von eigentlich 10 Mädchen angereist, was die Sache nochmal schwerer macht. Hier ist auf jeden Fall noch Handlungsbedarf angesagt, will man denn was erreichen.

So war es dann auch nicht weiter verwunderlich, das beide Spiele verloren gingen, wenn auch knapp, was von einer tollen Leistung der mitgereisten Mädchen zeugt. Bekommt noch das Rückzugsverhalten in den Griff, kann man solche Spiele auch gewinnen. So verlor man gegen den SV Lok Rangsdorf im ersten Spiel mit 4:9 und im direkt anschließenden Spiel gegen den HSC Potsdam unglücklich mit 5:6.

Mädels: Kopf hoch, tolle Leistung angesichts der Umstände.

 

Am Samstag begann die Rückrunde in der Kreisliga der weiblichen C-Jugend.

Wir mussten nach Wünsdorf reisen und trafen auf motivierte Gegnerinnen.

DSCN4163

Dennoch hatten sie keine Chance, auch wenn sie das ein oder andere Mal unserer Abwehr die Grenzen aufzeigten. Aber das eigentlich nur bei groben Fehlern im Abwehrverhalten der Dallgowerinnen, die hier die ein oder andere große Lücke anboten. Ansonsten zeigten die Mädels aus Dallgow viele schöne Spielzüge die sie mit Toren krönen konnten.

So stand es zur Halbzeit bereits 21:5 für den SV Dallgow und zum Schluss gewann man ungefährdet und klar mit 42:11. 

Dank eines Sieges der Rangsdorferinnen liegen die Dallgowerinnen Dank des besseren Torverhältnisses nun auf Tabellenplatz 2.

Zum Abschluß der Hinrunde mussten wir am Sonntag zum Nachholspiel nach Dahlewitz reisen. Zum Anpfiff um 10:00 war der erste Eindruck noch recht verschlafen.

Um so furioser war der Start nach dem Anpfiff. Die Gastgeber warfen nach Anwurf der Parte gleich den ersten Treffer, ab da aber für gute 15 Minuten kein weiteres Tor.

Die Dallgowerinnen vereitelten, auch Dank einer überragenden Torhüterin (sie hielt mehrere 7m!!), jede weitere Chance, warfen im Gegenzug aber ein Tor nach dem anderen und so stand es zur Halbzeit 14:3 für die Mädels des SV Dallgow.

In der 2.Halbzeit lies die Abwehr des SV Dallgow dann aber doch einige Tore zu, bedingt auch durch eine doppelte Unterzahl durch Zeitstrafen. Die Führung war aber zu keiner Zeit gefährdet und so holte man sich den verdienten und klaren Sieg mit 27:11. Auch wenn durch Unsportlichkeiten seitens des Gegners (erschrecken des Gegenspielers beiTempogegenstoß durch anschreien von hinten) alles versucht wurde.

Nächsten Samstag geht es zu Beginn der Rückrunde nach Wünstorf, ehe man am 27.01.18 zum Rückspiel in eigener Halle wieder auf den SV Blau-Weiß Dahlewitz trifft.

Wir gratulieren den Mädels zum Sieg, weiter so...

 

Am heutigen Samstag fand in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums um 14:00 das nächste Heimspiel des SV Dallgow 47 e.V. gegen den SV Blau Weiss Wusterwitz statt.

Mit nur einem Schiedsrichter statt 2 wurde die Partie gegen den aktuell Tabellenzweiten angepfiffen. Die Dallgower stand von Beginn an sehr gut und konnte gleich die ersten Angriffe vereiteln, aber leider die daraus resultierenden ersten Tempogegenstöße bzw Gegenangriffe nicht sofort verwerten. So hätte es gleich zu Beginn schon 3:0 heißen können. Dann aber konnte auch der Angriff punkten und man zog auf 7:0 davon. Bis zur Halbzeitpause konnte die Dallgowerinnen bis auf 18:10 davonziehen.

DSCN4151res

Die 2. Halbzeit verlief ähnlich, auch wenn der sichtlich überforderte Schiesdrichter manch Fehlentscheidung zu gunsten der Gegner pfiff.So mussten die Dallgower Mädels zeitweise mit doppelter Unterzahl spielen, konnten in dieser Zeit aber trotzdem Tore werfen und gerieten nicht wirklich unter Druck. Am Ende gewann man die Partie trotz zeitweise hochkochender Emotionen verdient und deutlich mit 34:22.

 

Am Sonntag den 01.10.2017 startete die Saison 2017/18 der weiblichen E-Jugend in der Kreisliga. Unsere Mädchen trafen in zwei Spielen auf die HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf und den SV Blau Weiß Dahlewitz.

Die 1.Halbzeit wird im 2 mal 3 gegen 3 gespielt, die 2.Halbzeit dann normal.

Mit dem 2 mal 3 gegen 3 taten sich die Dallgowerinnen erwartet schwer, da neu. So stand es nach der 1.Halbzeit im Spiel gegen die HSG 0:7 aus Dallgower Sicht. In der 2.Hälfte lief es dann besser und man kam immerhin auf ein 3:13. Unserer Torfrau sei Dank, viel es nicht noch höher aus.

Im zweiten Spiel lief es dann wesentlich besser, auch in der 1.Halbzeit. So stand es zur Pause 3:1 für die Dallgower Mädels. Das Spielverständnis für das 2 mal 3 gegen 3 war da und wurde gut umgesetzt. In der stärkeren 2.Hälfte wurde dann das Torverhältnis weiter ausgebaut und man ging am Ende mit einem 7:1 Erfolg vom Parkett.

Am Ende des 1.Spielwochenendes heisst es dann Tabellenrang 4 für den SV Dallgow.Ein toller Start unserer ganz frischen Mannschaft.

 

Am 07.10.2017 geht es dann in die 2.Runde. Hier erwarten wir in eigener Halle und hoffentlich in Vollbesetzung den HSV Falkensee und die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst.

 

Weiter so Mädels.

 

 

Zum Saisonauftakt gab es in eigener Halle einen deutlichen 40:10 Erfolg der weiblichen C-Jugend des SV-Dallgow 47 e.V..

Damit übernimmt der SV Dallgow nach dem 1.Spieltag die Tabellenführung.

DSCN3914   DSCN3927  DSCN3934

Bereits zur Halbzeit stand es 22:4. Der Gegner, der MTW Wünsdorf 1910, war allerdings mit nur 6 Spielerinnen angereist, weswegen der Fairness halber nur 6 gegen 6 gespielt wurde.

DSCN3964

Wir eröffnen die Handball-Saison 2017/18 mit einem Heimspiel der weiblichen C-Jugend in der Kreisliga.

Am Samstag, den 16.09.2017 wird um 14:00 die Partie SV Dallgow 47 : MTV Wünsdorf angepfiffen.

Wie immer in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums in Dallgow-Döberitz.

Die Handballsaison 2017/18, im Spielbezirk C der Kreisliga Brandenburg, beginnt für unsere weibliche C-Jugend am 16.09.2017 in eigener Halle.

Zum Heimspiel begrüßen wir in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums in Dallgow den MTV Wünsdorf 1910.

Wir beglückwünschen unsere beiden frisch gebackenen Schiedsrichter, Nico und Timo,  zur bestandenen Prüfung des Grundlehrgangs.

Sie sind nun Teil des E-Kaders des Handballverbandes Brandenburgs und pfeifen die Spiele unserer Mini's und E-Jugend.

Vielen Dank im Namen der Abteilung für den Wochenendeinsatz in Falkensee.

Mini201617002resize

1.Saison toll durchgestanden und ein schönes Abschluß-Turnier in Falkensee gespielt.

Im letzten Punktspiel der Saison trafen die Dallgowerinnen auf den direkten Konkurrenten aus Wittstock. Im Hinspiel den Wittstockerinnen noch klar überlegen, man gewann mit 24:16, lief man am Samstag in eigener Halle von Beginn an dem Rückstand hinterher. Dallgow konnte sich zu keiner Zeit klar absetzen und die Führung übernehmen. Viele vergebene Chancen führten zur Halbzeit zu einem Rückstand von einem Zähler.

Nach dem Wechsel ging es mit viel Biss und Kampf gernauso weiter. Die Unterzahl der Dallgowerinnen wegen einer 2 Minutenstrafe konnte durch Wittstock nicht wirklich asugenutzt werden. Die mannschaft fand aber nicht zu alter Stärke und musste sich am Ende klar mit 16:19 geschlagen geben.

Der 5.Tabellenplatz war aber dadurch nicht gefährdet und konnte sicher mit 11 Siegen und 6 Niederlagen verteidigt werden. Platz 4 und 3 mit 12 Siegen waren aber durchaus möglich für Dallgower C-Jugend und zeigt das Potential.

Am Samstag den 08.04.2017 wurde das Heimspiel der weiblichen C-Jugend gegen den HSC Potsdam nachgeholt.

Mit nur sieben, teils kränkelnden, Spielerinnen trat man stark Ersatzgeschwächt gegen die Punktgleichen Potsdamerinnen an. Mit einem Sieg hätte man noch Aussichten auf Tabellenplatz 3.

Die Mädels begannen konzentriert und zielstrebig, aber mit leichten Unsicherheiten und lieferten sich einen tollenSchlagabtausch auf gutem Niveau. Man blieb immer in Schlagweite, führt zwischenzeitlich und konnte in die Halbzeitpause mit einem Tor Führung gehen.

Das teils körperliche Spiel hinterliess Spuren, so dass die Potsdamerinnen zu Beginn der zweiten Hälfte in Führung gehen konnten und diese auch nicht mehr hergaben. Letztlich mussten sich unsere Mädels mit 23:28 geschlagen geben, hatten den Sieg aber in den Händen. Ohne Auswechselspieler ist so eine Partie nicht zu gewinnen. Schade, wir hätten es unseren großartig auftretenden Mädels gegönnt.

Selbst das Schiedsrichtergespann lobte das tolle Niveau des Spiels.

Schon am nächsten Samstag geht es nach Wittenberge.

Am Sonntag den 26.02.2017 traten unsere Handballerinnen um 09:30h im Rückspiel gegen den SV Blau-Weiß Dahlewitz an. Die Halle in Blankenfelde-Mahlow war hart an der Grenze zur Unbespielbarkeit, da der Hallenboden extrem glatt und rutschig war. In der Folge agierten die Dallgowerinnen wacklig und verunsichert. Viele unnötige Ballverluste waren die Folge, jedoch ging man gleich mit 2:0 in Führung. Diese Führung konnte über ein 7:2 bis zur Halbzeitpause auf 11:5 ausgebaut werden.

26022017a

 26022017c

Die zweite Hälfte gestaltete sich wie die erste. Es gab einige unnötige Gegentore und viele Unsicherheiten. 2 Überzahlphasen wegen 2-Minuten-Strafen konnten nicht wirklich genutzt werden. Am Ende stand aber

dennoch der Sieg mit 20:12, wenn auch mühsamer erarbeitet als gedacht. Damit wurde der 4.Tabellenrang in der Kreisliga C gefestigt.

26022017e

26022017f

Am 18.03.2017 geht es dann nach Wünstorf.

Am Samstag den 18.02.2017 war das Rückspiel gegen die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst in eigener Halle angesetzt. Das Hinspiel hatten die Dallgower Handballerinnen in einem packenden Spiel mit einem Tor gewonnen.

Die Dallgowerinnen begannen die Partie zerfahren und mit unnötigen Ballverlusten. Glücklicherweise konnte die HSG dies nicht ausnutzen und so sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, da auch die Gegnerinnen den ein oder anderen Ball verloren.  Selbst die Spielphasen in Unterzahl auf beiden Seiten, konnten nicht nennenswert genutzt werden. Im Spielverlauf fanden unsere Mädels zu alter Stärke und Konzentration zurück.  In die Halbzeitpause gingen die Dallgowerinnen mit dem einen wichtigen  Tor Vorsprung.

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren die Dallgowerinnen konzentrierter und konnten sich deutlich mit 4 Toren absetzen.  Diese Führung gaben sie auch nicht mehr her, legten sogar noch nach und fanden immer die passende Antwort auf die gegnerischen Versuche, nochmal ranzukommen. Am Ende gewann unsere weibliche C-Jugend verdient und deutlich mit 23:16. Die Freude war entsprechend groß.

Am nächsten Wochenende können die Dallgowerinnen mit einem Sieg gegen den SV Blau-Weiß Dahlewitz sogar wieder auf Tabellenrang 4 klettern. Sie spielen eine wirklich tolle Saison.

 

Am 07.12.2016 von 09:00 - 13:00 Uhr findet in der Kant-Schule in Falkensee eine Typisierung durch die DKMS statt.

Hintergrund ist die schwere Erkrankung eines Schülers der 13.Jahrgangsstufe der Kantschule.

Der Aufruf ereilte uns durch den Vorstand der Elternkonferenz der Kant-Schule.

Heimspiel Empfehlung

Heimspiel

Am Samstag den 03.12.2016 spielt die weibliche C-Jugend des SV Dallgow gegen Wittenberge ab 14:00.

Von 10:00 bis 13:00 Uhr richten wir ein Spielfest der Mini's aus. Hier spielen 4 Mannschaften jeder gegen jeden.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Im heutigen Spiel der wCJ gegen den aktuellen Tabellenführer SV 63 Brandenburg West musste sich der SV Dallgow geschlagen gegeben.

In der ersten Halbzeit geriet man von Anfang an unter Druck und lag schnell mit 4:0 zurück. Viele Unkonzentriertheiten, aber auch tolle Paraden der Brandenburger Torfrau führten zu einem 10 Tore Vorsprung für die Gastgeber aus Brandenburg/Havel. So stand es zur Halbzeit 14:4 für die Heimmannschaft.

Die 2. Halbzeit gingen die Dallgowerinnen konzentrierter und agressiver in der Abwehr an und stellten die Brandenburgerinnen vor einige Probleme.  Ausgeglichen und auf Augenhöhe gestaltete sich die 2.Hälfte auch im Torverhältnis von 12:11 für die Brandenburgerinnen. Hieran kann man die bessere Abwehrarbeit, aber auch den verbesserten Abschluß im Angriff erkennen. Einzig den Rückstand aus der verschlafenen ersten Hälfte konnte man hierdurch nicht wettmachen.

So gewann der Tabellenführer verdient und klar mit 26:15. Da ein direkter Kontrahent ebenfalls unterlag, stehen die Dallgower immer noch auf Platz 4.

Tolle Saison bis hierhin!!

Die weibliche C-Jugend sicherte sich in beiden Heimspielen des Wochenendes 2 Punkte durch Sieg und steht aktuell auf dem 3.Tabellenplatz.

Am Samstag konnten in eigener Halle die Wünsdorfer mit 31:8 (17:3) ungefährdet bezwungen werden. Die gegnerische Mannschaft agierte  im  Angriff recht statisch und hatte dem Dallgower Angriff nichts entgegenzusetzen.

Die Dallgower gingen gleich zu Beginn mit 4:0 in Führung, beim Stand von 8:3 kam dann von Wünsdorf nicht mehr viel. Der Halbzeitstand von 17:3 konnte dann nach Wiederanpfiff auf 22:3 ausgebaut werden. Zum Schluss der 2.Halbzeit geriet der Dallgower Angriff etwas ins Stocken und lies noch einige Gegentore zu, gewannen am Ende aber hochverdient klar mit 31:8.

Am Sonntag dann das Nachholspiel gegen den SV Blau-Weiss Dahlewitz. Hier taten sich die Dallgower Mädels Anfangs recht schwer und gerieten gar in Rückstand mit 1:2. Danach lief der Angriff langsam warm und man konnte mit 5:2 in Führung gehen. Die Führung konnte dann zum Halbzeitstand von 13:6 ausgebaut werden, auch dank Überzahlspiel wegen zwei 2-Minutenstrafen. Insgesamt war das Spiel recht ruppig, was sich allein in insgesamt 11 2-Minutenstrafen und zig Time-Outs wiederspiegelt. 4 Zeitstrafen gingen auf das Konto der Dallgower.

Im Verlauf der 2.Halbzeit ging man auch Dank der vielen Zeitstrafen gegen Dahlewitz mit 22:8 in Führung, auch wenn man von gegebenen 9 Siebenmetern "nur" 5 verwandeln konnte. Aber die Torfrau von Dahlewitz hat super gehalten, auch mit einer schmerzhaften Daumenverletzung nach einer Torparade in der 1.Hälfte.

Am Ende gewannen die Dallgower Mädchen aber auch dieses Spiel verdient mit 24:10 und stehen nun mit einem Spiel weniger wieder auf dem 3. Tabellenplatz.

Super Mannschaftsleistung, wir gratulieren!!!

Zum Seitenanfang