Handball

Handball (27)

Hier die aktuellen Neuigkeiten aus der Abteilung Handball des SV Dallgow 47 e.V.

Am heutigen Samstag fand in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums um 14:00 das nächste Heimspiel des SV Dallgow 47 e.V. gegen den SV Blau Weiss Wusterwitz statt.

Mit nur einem Schiedsrichter statt 2 wurde die Partie gegen den aktuell Tabellenzweiten angepfiffen. Die Dallgower stand von Beginn an sehr gut und konnte gleich die ersten Angriffe vereiteln, aber leider die daraus resultierenden ersten Tempogegenstöße bzw Gegenangriffe nicht sofort verwerten. So hätte es gleich zu Beginn schon 3:0 heißen können. Dann aber konnte auch der Angriff punkten und man zog auf 7:0 davon. Bis zur Halbzeitpause konnte die Dallgowerinnen bis auf 18:10 davonziehen.

DSCN4151res

Die 2. Halbzeit verlief ähnlich, auch wenn der sichtlich überforderte Schiesdrichter manch Fehlentscheidung zu gunsten der Gegner pfiff.So mussten die Dallgower Mädels zeitweise mit doppelter Unterzahl spielen, konnten in dieser Zeit aber trotzdem Tore werfen und gerieten nicht wirklich unter Druck. Am Ende gewann man die Partie trotz zeitweise hochkochender Emotionen verdient und deutlich mit 34:22.

 

Heimspieltag der Handballerinnen des SV Dallgow im Marie-Curie-Gymnasium am Samstag den 07.10.2017

 

weibliche Jugend E, Kreisliga:

10:00 HSV Falkensee 04 : SV Dallgow 47 eV

11:00 HSV Falkensee 04 : HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst

12:00 SV Dallgow 47 eV : HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst

 

weibliche Jugend C, Kreisliga:

14:00 SV Dallgow 47 eV : HV Grün Weiß Werder eV

 

Für leibliches Wohl ist gesorgt.

 

 

Am Sonntag den 01.10.2017 startete die Saison 2017/18 der weiblichen E-Jugend in der Kreisliga. Unsere Mädchen trafen in zwei Spielen auf die HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf und den SV Blau Weiß Dahlewitz.

Die 1.Halbzeit wird im 2 mal 3 gegen 3 gespielt, die 2.Halbzeit dann normal.

Mit dem 2 mal 3 gegen 3 taten sich die Dallgowerinnen erwartet schwer, da neu. So stand es nach der 1.Halbzeit im Spiel gegen die HSG 0:7 aus Dallgower Sicht. In der 2.Hälfte lief es dann besser und man kam immerhin auf ein 3:13. Unserer Torfrau sei Dank, viel es nicht noch höher aus.

Im zweiten Spiel lief es dann wesentlich besser, auch in der 1.Halbzeit. So stand es zur Pause 3:1 für die Dallgower Mädels. Das Spielverständnis für das 2 mal 3 gegen 3 war da und wurde gut umgesetzt. In der stärkeren 2.Hälfte wurde dann das Torverhältnis weiter ausgebaut und man ging am Ende mit einem 7:1 Erfolg vom Parkett.

Am Ende des 1.Spielwochenendes heisst es dann Tabellenrang 4 für den SV Dallgow.Ein toller Start unserer ganz frischen Mannschaft.

 

Am 07.10.2017 geht es dann in die 2.Runde. Hier erwarten wir in eigener Halle und hoffentlich in Vollbesetzung den HSV Falkensee und die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst.

 

Weiter so Mädels.

 

 

Zum Saisonauftakt gab es in eigener Halle einen deutlichen 40:10 Erfolg der weiblichen C-Jugend des SV-Dallgow 47 e.V..

Damit übernimmt der SV Dallgow nach dem 1.Spieltag die Tabellenführung.

DSCN3914   DSCN3927  DSCN3934

Bereits zur Halbzeit stand es 22:4. Der Gegner, der MTW Wünsdorf 1910, war allerdings mit nur 6 Spielerinnen angereist, weswegen der Fairness halber nur 6 gegen 6 gespielt wurde.

DSCN3964

Wir eröffnen die Handball-Saison 2017/18 mit einem Heimspiel der weiblichen C-Jugend in der Kreisliga.

Am Samstag, den 16.09.2017 wird um 14:00 die Partie SV Dallgow 47 : MTV Wünsdorf angepfiffen.

Wie immer in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums in Dallgow-Döberitz.

Die Handballsaison 2017/18, im Spielbezirk C der Kreisliga Brandenburg, beginnt für unsere weibliche C-Jugend am 16.09.2017 in eigener Halle.

Zum Heimspiel begrüßen wir in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums in Dallgow den MTV Wünsdorf 1910.

Wir beglückwünschen unsere beiden frisch gebackenen Schiedsrichter, Nico und Timo,  zur bestandenen Prüfung des Grundlehrgangs.

Sie sind nun Teil des E-Kaders des Handballverbandes Brandenburgs und pfeifen die Spiele unserer Mini's und E-Jugend.

Vielen Dank im Namen der Abteilung für den Wochenendeinsatz in Falkensee.

Mini201617002resize

1.Saison toll durchgestanden und ein schönes Abschluß-Turnier in Falkensee gespielt.

Im letzten Punktspiel der Saison trafen die Dallgowerinnen auf den direkten Konkurrenten aus Wittstock. Im Hinspiel den Wittstockerinnen noch klar überlegen, man gewann mit 24:16, lief man am Samstag in eigener Halle von Beginn an dem Rückstand hinterher. Dallgow konnte sich zu keiner Zeit klar absetzen und die Führung übernehmen. Viele vergebene Chancen führten zur Halbzeit zu einem Rückstand von einem Zähler.

Nach dem Wechsel ging es mit viel Biss und Kampf gernauso weiter. Die Unterzahl der Dallgowerinnen wegen einer 2 Minutenstrafe konnte durch Wittstock nicht wirklich asugenutzt werden. Die mannschaft fand aber nicht zu alter Stärke und musste sich am Ende klar mit 16:19 geschlagen geben.

Der 5.Tabellenplatz war aber dadurch nicht gefährdet und konnte sicher mit 11 Siegen und 6 Niederlagen verteidigt werden. Platz 4 und 3 mit 12 Siegen waren aber durchaus möglich für Dallgower C-Jugend und zeigt das Potential.

Am Samstag den 08.04.2017 wurde das Heimspiel der weiblichen C-Jugend gegen den HSC Potsdam nachgeholt.

Mit nur sieben, teils kränkelnden, Spielerinnen trat man stark Ersatzgeschwächt gegen die Punktgleichen Potsdamerinnen an. Mit einem Sieg hätte man noch Aussichten auf Tabellenplatz 3.

Die Mädels begannen konzentriert und zielstrebig, aber mit leichten Unsicherheiten und lieferten sich einen tollenSchlagabtausch auf gutem Niveau. Man blieb immer in Schlagweite, führt zwischenzeitlich und konnte in die Halbzeitpause mit einem Tor Führung gehen.

Das teils körperliche Spiel hinterliess Spuren, so dass die Potsdamerinnen zu Beginn der zweiten Hälfte in Führung gehen konnten und diese auch nicht mehr hergaben. Letztlich mussten sich unsere Mädels mit 23:28 geschlagen geben, hatten den Sieg aber in den Händen. Ohne Auswechselspieler ist so eine Partie nicht zu gewinnen. Schade, wir hätten es unseren großartig auftretenden Mädels gegönnt.

Selbst das Schiedsrichtergespann lobte das tolle Niveau des Spiels.

Schon am nächsten Samstag geht es nach Wittenberge.

Seite 1 von 2
Zum Seitenanfang