Am gestrigen Samstag, traten die Dallgower Handballerinnen, im Auswärtsspiel, gegen den direkten Verfolger aus Rangsdorf an. Ein Sieg hätte den Tabellenvierten auf Abstand gehalten. Diese Chance wurde leider nicht genutzt, da der Beginn der ersten Halbzeit total verschlafen wurde und man schnell mit 5:0 in Rückstand geriet. Die Dallgowerinnen kamen in Folge auf 5:3 heran, ehe der nächste Einbruch kam und Rangsdorf wieder auf 10:3 davonzog. Nach einer Auszeit wurde es etwas besser und man hielt dagegen, kam auf 14:10 heran, beendete die erste Halbzeit aber mit 16:10.

Nun weiss man im Handball, das selbst ein 6 Tore-Rückstand aufzuholen ist und so gab man die Partie noch nicht auf. Eine Sache, die man unserer Mannschaft immer wieder anrechnen muss: sie stecken nicht auf. Die 2.Hälfte war wesentlich besser, auch wenn es durch Verletzungen für einzelne schwerer wurde. Selbst eine doppelte Unterzahl durch zwei 2 Minuten-Strafen kurz nacheinander, überstanden die Mädels aus Dallgow unbeschadet, mit lediglich 2 Gegentoren. 10 Minuten vor Schluss stand es nur noch 22:20 für Rangsdorf. Ein Ausgleich und wenigstens 1 Punkt schienen greifbar. Man konnte aber die zunehmenden Fehler der Heimmannschaft nicht ausnutzen und so wuchs der Rückstand wieder auf 5 Tore an. Man eilte im gesamten Spiel dem Rückstand aus den ersten  Minuten hinterher.

.

Im nächsten Heimspiel am 8.12.18 muss gegen den Tabellenersten aus Ahrensdorf/Schenkenhorst eine bessere Leistung abgerufen werden, will man Tabellenrang 3 verteidigen.

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Zum Seitenanfang